.

.

14.04.17

Häkelwettbewerb "Frühlingserwachen"


Hallo Ladies,
leider auf den letzten Drücker,

möchte ich Euch noch 
von meinem Beitrag zum
Häkelwettbewerb berichten.

Ich habe mir überlegt,


diese niedlichen Vogelnester zu machen.


Inspiriert hat mich eigentlich 
die liebe Amy


Amy hatte diese Vogelnester


von Eva Pils gepostet.

Und was soll ich sagen...
ich war sofort total verliebt!!!

Ich dachte mir so,
die müsste man doch 
auch häkeln können...


... das war dann mein
allererster Versuch.

Ganz süß, aber
man konnte 
nur leichte Dinge
hinein füllen.
(In diesem Fall Deko-
Styrophor-Eier)

Ansonsten verzieht sich 
das Ganze unschön.

Da ich leider keine
Kokosnüsse zur Hand hatte,
habe ich zum Glück
im Bastel-Laden 

diese Plexiglas-Kugeln
entdeckt.

Super! Da kann man doch
bestimmt was mit anfangen...

Gesagt, getan:


Also, hab ich begonnen,


 so eine Kugel zu umhäkeln.


 Oben habe ich für die Aufhängung,
einfach wieder Maschen aufgenommen
und nach und nach, wieder abgenommen.
Aus der letzten Masche habe ich später
eine Luftmaschenkette gehäkelt, die in der
Rückrunde mit Kettmaschen verstärkt wurde.



Selbst mit einer Ladung Ostereiern,
hält es die Form, juuhuuu...


Der nächste Versuch:


Hier habe ich nur 
eine halbe Kugel verwendet.


Mit verkürzten Reihen,
ist diese Hülle entstanden.

Gehäkelt wie gestrickt und verkürzte Reihen,
habe ich diesem BEITRAG erklärt.

Nach der Anprobe, würden oben herum
wieder feste Maschen gehäkelt, 


die nach und nach 
wieder abgenommen werden.


  Mit Hilfe von Kettmaschen
wurde eine Kordel zur
Aufhängung gehäkelt.


Auf der Unterseite


habe ich mit einer Stopfnadel einen Faden


durch die Maschen gezogen.


 Am Anfang angekommen,
einfach stramm ziehen, verknoten
und nach innen ziehen.



Da im Päckchen noch so viele
Knöpfe waren und sie farblich
so schön passten, habe ich noch
flux welche dran genäht.


Zugegeben,
mit solchen 
intensiven Farben
zu arbeiten, war 
(zumindest für mich)
etwas befremdlich.

Aber es war so vorgeben
und sie sind zumindest
frühlingsfrisch! *lach


Außerdem finde ich,
ist es eine süße Idee
um Ostereier zu verschenken.

Ich weiß, sie kommen lange
nicht dran an die Nester
von Eva Pils, doch das müssen
sie auch gar nicht.

Viele liebe Grüße &

ein schönes Osterfest
wünscht Euch allen von Herzen

Eure CREATINA

Kommentare:

  1. Hallo tina, das ist eine ganz bezaubernde Idee wie Du den Wettbewerb von Talu umgesetzt hast. War bestimmt am Anfang nicht bganz einfach, aber Deine Versuche haben sich ausgezahlt. So ein Osternest hat bestimmt niemand. Ich wünsche Dir schöne Ostertage und viel Spaß beim Verstecken, Suchen und Finden der Ostereier.
    Liebe Grüße sendet Dir Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist GROSSARTIG!!!!!!GENIAL!!!!!
    Eine Superidee!
    Ich hatte mich schon gefragt wie die
    Kugelnester die Form halten.... ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Wie witzig das aussieht liebe Tina, ein ganz super tolle Idee ist das. Da drücke ich mal für den Wettbewerb ganz dolle die Daumen. Ein fröhlches und buntes Osterfest.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tina,
    die hängenden Osternester sehen echt toll aus! Coole Idee und du hast dir richtig viel Mühe und Arbeit gemacht, bis sie perfekt gepasst haben.
    Die Farben sind zwar wie du sagst gewöhnungsbedürftig, aber passen eigenlich richtig gut zu Frühling und Ostern.
    Ganz liebe Grüße und frohe Ostern,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  5. Oh man sind die toll. Liebe Grüße, Marie von schautmal.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig, über einen kleinen Kommentar von Dir...