.

.

03.12.16

BIG IS BEAUTIFUL 1.



Hallo Ladies,
da bin ich schon wieder!


Heute wird's groß, Mädels! 
Denn ich liebe nichts mehr
wie große Maschen...


...und wenn ich groß sage,
meine ich groß, so richtig!



Quelle: PINTEREST

Wer hat sie nicht gesehen,
die Bilder von dicken,
fetten XXL Maschen
im world-wide-web?!?

Quelle: PINTEREST
Mit offenem Mund und
glänzenden Augen,
saß ich da...

*AUCHHABENWILL

Als ich mich allerdings
auf die Suche
nach dem Material
gemacht habe,
ist mir so'n kleines
bisschen schlecht geworden.

Was wollen die dafür haben???

Pro Wollballen 64 Euro,
bei 27m Lauflänge.


Quelle: PINTEREST

Ratter, ratter...
in meinem 
Kopf. Da liege ich ja locker
bei über 400€ für eine
einzige Decke.



Quelle: PINTEREST


*kreisch
Das geht ja mal gar nicht!

OMG,
 wer bitte,
 soll sich 
das
leisten können?!? 


*heul
Warum kann ich
mir das nicht leisten?!?



Hartnäckig wie ich bin,
suche ich tapfer weiter.
Werde auch fündig,
30m für 25 Euro.

Aber trotzdem Leute,
das ist doch echt
Wahnsinn, oder?




Lange Rede, kurzer Sinn...

DIE zündende Idee,
kam mir dann unter der Dusche.
Ich mache mir einfach selber
dicke, fette Wolle!

Und weil das sogar,
richtig gut funktioniert hat,
muss ich es jetzt einfach
mit euch teilen!


(Irgend jemand da draußen, dem es genau so ging wie mir?)



Es ist so brillant einfach,
das ich mich jetzt fast schäme,
es rauszuhauen.


Nehmt einfach 2 Fäden Wolle
für Nadelstärke 8 
(habe 2€ pro Knauel gegeben)
und häkelt einfach
mit den Fingern

 eine Luftmaschenkette.(achtet darauf, schön locker zu arbeiten)


Wer eine große Häkelnadel hat,
kann auch die nehmen.
Es funktioniert beides super.


Irgendwann kommt ihr
dann an den Punkt,
wo der Faden endet.
Keine Panik,
ich zeige euch,
wie ihr die beiden Enden,
nahezu unsichtbar miteinander verbinden könnt.



Knotet dafür,
jeweils den einen Faden
an den anderen.


Zieht die Fäden fest zusammen,
so dass ein Knoten entsteht.




Schneidet anschließend,
die Enden dicht am Knoten ab.




Seht ihr,
man sieht fast nichts.
Man fühlt es nur. Wenn ihr
das Ganze verarbeitet,
sieht man es wirklich nicht.




So in etwa, sieht dann
später euer Endprodukt aus.


So einfach &
so preiswert!




Sicher, fallen euch 
1000 wunderschöne Dinge ein, 
die ihr daraus machen könntet.


Falls nicht...


wartet bis zum
nächsten Beitrag,

dann gibt es mehr
Inspiration.


Macht's gut...


Eure CREATINA


Kommentare:

  1. Liebe Tina!
    Tolle Idee. Und es sieht echt super aus. Das ist schon lustig mit uns Wollverrückten. Da grübelt man solange nach und dann kommt die Idee unter der Dusche oder bei mir meist vorm einschlafen im Bett.;-)
    Liebe Grüße und einen schönen 2.Advent wünscht Dir Lysann

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so eine wunderbar geniale Idee, die hättest du dir eigentlich patentieren lassen müssen :-))
    Vielen Dank fürs teilen.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Danke fürs Teilen! Gute Ideen sind unbezahlbar...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. ...boahhhh, genial, denn ich hab noch wolle da, ohne guten Verwendungsabsicht, aber das wird was Juhuuuu, zwar nicht gleich, aber dann !!!!!!!
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine tolle Idee. Und vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Ich denke da an meinen Enkel und an meine viele Wollreste..... ein Teppich für einen warmen Po beim spielen.
    Einen schönen zweiten Advent
    Liebe Grüße
    PeTra

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht toll aus liebe Tina!!! Das merke ich mir auch vor, wenn mir günstige Wolle über den Weg läuft. Mit welcher Nadelstärke strickst Du dann die Decke ? Einen gemütlichen 2. Adventssonntagabend wünsche ich Dir.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tiiiiina, mir sind doch heute beim Kaffeeröster glatt 20er Nadeln über den Weg gelaufen, die musste ich mitnehmen denn reduziert waren sie auch noch, richtige Schnäppchen sozusagen nun brauche ich nur noch Wolle♥

      Löschen
  7. Liebe Tina,
    bin beeindruckt, klasse es sieht wirklich toll aus, werde ausprobieren Danke für den Tipp
    Einen schönen zweiten Advent
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    diese schönen Decken habe ich auch schon oft bewundert :-)
    Aber das die Wolle sooo teuer ist, puhh.....
    Deine Idee ist klasse, danke für den Tipp.
    Liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tina,
    bestimmt schon 100mal habe ich diese dicken Plaids angeschmachtet und bin bei den Preisen für die fertige Decken und/oder das Material bald in Ohnmacht gefallen. Für die dicke Wolle vom Kaffeeröster war ich leider nicht schnell genug. AUSVERKAUFT - schnief.
    ....und jetzt kommst du mit dieser Knaller-Idee um die Ecke. THAT´S IT!!
    An doppelt stricken hatte ich auch schon gedacht, wird aber selbst bei 10er Wolle nicht dick genug. Vorher gehäkelt - das werde ich versuchen.

    Danke!!! Dicken Knutscher!!

    glg Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Oh was für eine GENIALE Idee! Ich habe auch schon gefühlt eine Million dicker Strickdecken gepinnt und bin dann bei den Preisen für die Wolle fast umgekippt. Jetzt juckt es mir schon richtig in den Fingern gleich loszulegen und deine geniale Methode auszuprobieren!

    Ganz liebe Grüße
    Dörthe von ars textura

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tina,
    wieder ein wunderschöner Post mit super Bildern und einer tollen Idee. Das mußt ich jetzt einfach noch sagen, wenn ich auch sehr spät dran bin. Einfach klasse !
    Liebe Grüße von Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich riesig, über einen kleinen Kommentar von Dir...