14.06.15

HOLZ PROJEKTE


Hallo Ladies,

Jaaaa... mich gibt's auch noch!

Ich brauchte nur dringend mal 'ne Pause.

Ich hoffe, Ihr nehmt mir das übel.

 ★ ★ ★

Natürlich war ich nicht ganz untätig
und habe so einige Sachen
(z.T. in Zusammenarbeit mit meinem Bruder)
aus Holz gemacht.

Wollt Ihr mal schauen???


 
  Wir haben Häuser gemacht,

Teelichthalter, 

eine Lampe

Häkelnadeln,
 
Holzspulen,

Holz Tags,

Deko-Halter uvm.




Dann waren da noch so einige Versuche
mit meinem neuen Plotter.


 Ich übe noch...

aber ich zeige es Euch trotzdem.


Mein allererster Versuch,
klebt jetzt in der Küche.

 Eine Kuchenplatte
mußte auch dran glauben,

 
ein Holzbrett,

 dieser nicht so ganz gelungene Schriftzug
ist auf einem alten Holztablett,

und diese Garderobe. Vor Jahren hatte ich sie mal selbst gebaut. Ursprünglich war sie mal weiß. Ich mag diese Schnörkelschrift.
( Dieses Vinylprojekt hat aber auch wirklich Nerven gekostet! )

Sie ist aber noch nicht ganz fertig.... 

Ich brauche wohl doch noch 
ganz viel Übung!

 ★ ★ ★

Vielleicht hat es Euch
trotzdem ein wenig gefallen.

 

Ich melde mich ganz bald wieder
und zeige Euch, 
die Ergebnisse
meiner Farb-Experimente 
&
wie man ganz preiswert 
Kreidefarbe herstellen kann.


Viele, liebe Grüsse

Eure  ★ CREATINA ★


 

 

 


 
 


22.01.15

LACED CROCHET LOOP


Hallo Ladies,

diesen Loop mit Spitzenborte, 
habe ich gleich in 2 Farben gemacht. 

Ein richtig schöner Halswärmer, 
gleichzeitig pimpt er schlichte Garderobe.


 Ich dachte mir:

DAS IST BESTIMMT AUCH
ETWAS FÜR EUCH!

Ihr braucht dafür etwa 1Kn. Wolle
und eine Häkelnadel Nr. 3-4.

Und los geht's...

100 Luftmaschen anschlagen,
mit 1 Kettmasche zum Kreis schließen.

1.Runde
 
Nun 5 Luftmaschen häkeln und 
1 feste Masche in jede 4 LM.
Am Ende angekommen, (Ergibt 25 Bögen) 
weiter in die gleiche Richtung 
im Kreis häkeln.

2.-15.Runde
 
Ab jetzt 5 Lm häkeln,
in den folgenden Bogen
1fM 3 Luftmaschen, 1fM.
*5 Lm, 1 fM, 3 Lm, 1fM.
* wiederholen bis Ende
15. Runde.

16.-20.Runde 

Ab dieser Runde *6.Lm,
1Fm, 3 Lm, 1 Fm häkeln.
* wiederholen bis Ende
20.Runde.
 

21.Runde

Nun 1 Runde immer je 
7 Luftmaschen und 1 Fm häkeln.
So schließen, das Ende 
24 Bögen vorhanden sind.

22.Runde

Jetzt abwechseln in die Bögen:
5 Stäbchen, 1Fm + 3 Lm + 1Fm häkeln.

23.Runde
 
 
In den 3er Lm-Bogen:
3x 3 zusammen abgemaschte Stb./
dazwischen 1 Lm häkeln. In die Mitte
der 5er Stb. 1 Fm häkeln*.

24.Runde
 


In die Mitte 
des 3er Büschel-Stäbchen-Bogens:
(OMG hoffentlich ist das verständlich!)
1Fm + 1 Lm häkeln.


In den nächsten Bogen genau in
die Mitte 5x Doppel-Stb.+ 1Lm häkeln.
1 Lm + 1 fM in den nächsten Bogen, 
1Lm und wieder 5 DStb. mit Luftmasche 
in den folgenden Bogen häkeln.

Keine Sorge, jetzt ist es auch bald geschafft...

25. Runde


Zwischen die Doppel-Stäbchen,
3 zusammen abgemaschte Stäbchen,


2 Luftmaschen,


3 zusammen abgemaschte Stäbchen,


2 Luftmaschen,


1 feste Masche,


2 Luftmaschen,


usw. häkeln.

26. Runde


In der letzten Runde
in die Zwischenräume je
2 fM +


1 Pikot häkeln.




1 Pikot = 3 Lm u. 1 Kettmasche
in die zuerst gehäkelte Lm häkeln.


Um den Rand auf der anderen
Seite noch etwas zu Verschönern,


habe ich dort immer
3 fM + 1 Pikot gehält. 

LG CREATINA

 

14.12.14

WEIHNACHTSGEBÄCK

Hallo zusammen,
braucht Ihr noch Nachschub 
an Weihnachtsgebäck?

Da hätte ich noch etwas für Euch.

Diese schwedischen Pfefferkuchen
gehören für mich einfach 
zu Weihnachten.

 Sie sind knusprig und doch mürbe,



schmecken einfach köstlich
nach Weihnachten.

Ich finde, man kann sie 
auch prima verschenken...


Hier sind die
ZUTATEN:

1dl Zuckerrübensirup (100ml)
2dl Zucker
1dl Wasser
200g Butter
Je 1 geh. Tl Zimt, 
Ingwer, Nelken 
und Kardamom
1Tl Natron
500g Mehl


Zubereitung:

Sirup, Zucker und Wasser in einen Topf 
geben und einmal aufwallen lassen. 
Butter und die Gewürze zugeben,
gut umrühren. Etwas abkühlen lassen. 
Nun die Masse in eine Rührschüssel 
geben. Mehl und Natron mischen und 
unter die Sirupmasse heben. Den Teig 
für einige Stunden kühl stellen.

Achtung: Im ersten Moment erscheint der
Teig sehr flüssig, das gibt sich 
aber nach der Kühlzeit. 
Er läßt sich wunderbar verarbeiten.

Nach der Kühlzeit etwas Mehl
auf die Arbeitsfläche und 
den Teig geben. Einen Teil 
des Teiges aus der Schüssel nehmen 
(Habe ein Messer zur Hilfe genommen) und 
mit wenig Mehl zu einer Kugel kneten. 
Auf der Arbeitsfläche dünn ausrollen 
und beliebig ausstechen. 
Plätzchen auf ein mit Backpapier 
belegtes Blech legen. 

Backzeit ca. 10-12 Min. bei 200°C. 
Vorsicht, sie verbrennen sehr schnell.

auf einer glatten Fläche auskühlen
lassen. Danach nach Herzenslust
verzieren. 

Tipp:
Einen sehr guten Zuckerguß bekommt
man, wenn man vorerst ein Eiweiß
sehr steif schlägt, danach Puderzucker
unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz
erreicht ist. Zuckerguß in eine kleine
Tüte (Gefrierbtl. o.ä.) fühlen. Eine
kleine Ecke abschneiden und damit
die Plätzchen verzieren.

...und wie es duftet!

Viel Spaß dabei!

*********************
*********************
*********************
 *********************

*********************
Noch bin ich nicht ganz fertig.

Wenn's schnell gehen soll,
könnt Ihr auch diese
Weihnachts-Muffins backen.



*********************
Dafür einfach Euren
Lieblings-Schoko-Kuchen-Teig
zubereiten. Zum Schluß 
nur noch eine ordentliche
Ladung Lebkuchengewürz
untermengen. Den Teig in Muffinformen
füllen und wie gewohnt backen.

Tipp: 

Die Muffinförmchen
gibt es bei Rossmann.

Zum verzieren, Kuvertüre
schmelzen und auf die
abgekühlten Muffins geben.
Wer mag, kann noch
Zuckersterne (Lidl) drüber streuen.
(was auch sonst *lach*)

 
 
 Einen wunderschönen 3.Advent
für Euch alle.

Ganz liebe Grüße
Eure CREATINA