31.03.19

Blumen pressen


Hallo Ladies,
der "Journaling Trend" ist
natürlich auch nicht an mir, 
 einfach vorüber gezogen.

Ganz im Gegenteil!

Ich bin komplett im Thema.
Angefangen vom 
Handlettering über
Watercoloring usw.

Und auch ich habe 
ein Bullet Journal begonnen.

Was soll ich euch sagen???

ICH LIEBE ES!!!

Wo sonst kann man so frei
und kreativ sein?!?

Es macht wirklich
einen riesigen Spaß.

Was ich euch aber eigentlich
aber berichten wollte ist:

Ich habe heraus gefunden,
das man Blumen und Blätter
praktisch Instant 
trocknen kann.

Und zwar einfach mit einem
Bügeleisen.


Schaut mal:

Das war Unkraut am Wegesrand,
nur wenige Minuten später
ist es mit etwas Butterbrotpapier
im Hintergrund und einem
Mini-Lettering im Vordergrund,
in diesen Bilderrahmen eingezogen.
Als Stilbruch-Element habe ich 
noch eine Juteschnur an
den Rahmen geklebt.

Wirklich wahr!

Heizt schon mal euer Bügeleisen auf...

Außerdem braucht ihr Backpapier,
Zeitungspapier und natürlich noch
Blümchen, Blätter oder Gräser.
Je nachdem was ihr pressen möchtet.

Bügeleisen aufheizen,
nun das Press-Gut
zwischen das Backpapier legen 
und in Form bringen. 
Zeitungspapier drunter,
dann solange pressen, 
bis keine Feuchtigkeit mehr austritt 
und das Ganze nunmehr 
gänzlich getrocknet ist. 
Gebt dem, nun ganz zarten Teil
etwas Zeit zum  abkühlen, 
bevor ihr es heraus
nehmt und weiter verarbeitet.


Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei!


Liebe Grüße

Eure CREATINA

05.02.19

Fäustlinge stricken


Hej & hallo,

heut habe ich eine Anleitung
für solche coolen Fäustlinge oder
Faust-Handschuhe
für euch.

Ich finde sie echt total schön,
irgendwie mal was ganz anderes.
Außerdem gefällt mir
diese Einfachheit.

Das besondere an ihnen ist,
das sie in einem Stück gestrickt werden...


...und  anschließend einfach zusammen genäht.


Es ist wirklich total easy,
sie zu Stricken. Ihr braucht also
keinen besonderen *skills dafür.

*Ihr solltet nur abnehmen und
zunehmen können. Aber keine
Bange, falls nicht... 

Ich erkläre es euch, wie immer
mit ganz einfachen Worten.

Ohne viel Schnick Schnack,
wie Randmaschen oder so,
wird nur mit rechten Maschen gestrickt.
Das ergibt am Ende dieses 
wundervolle Krausgestrick.

*Sicher, kann man sie auch mit
einem Muster stricken. 
Das bleibt ganz euch
überlassen.

Wahrscheinlich bleibt es eh nicht, 
bei nur einem Paar.
Glaube ich, zumindest.

Denn es macht wirklich richtig Spaß 
und geht dazu noch echt flott.

Nun aber genug gesabbelt,
es geht los.

Material:

ca. 100 g Wolle für Nadelstärke 7
oder ihr arbeitet mit doppeltem Faden
für Nadelstärke 4. Dann werden sie
richtig schön fest und kuschelig warm.
Stricknadeln habe ich in Nr. 5 verwendet.

***

Schlagt nun 30 Maschen an.

Reihe 1.  Alle Maschen rechts stricken.

Reihe 2. Die erste Masche ist eine Zunahme-Masche.
( Strickt die erste Masche rechts, behaltet sie aber noch auf der Nadel, stecht nun noch ein weiteres mal, jedoch in den hinteren Teil der Masche ein und strickt ein Masche heraus. Anschließend abgleiten lassen) den Rest der Reihe rechts stricken.

Reihe 3. Einfach stricken.

Reihe 4. Nun 1 Masche stricken, *die folgenden beiden von hinten eingestochen zusammen stricken. (=Abnahme) den Rest stricken.

Reihe 5. Stricken.

Reihe 6. 1 Masche stricken, 1 Abnahme *, Rest stricken.

Reihe 7. Stricken.

Reihe 8. Am Anfang der Reihe 9 Maschen abketten, den Rest
der Reihe stricken.

Reihe 9. Alle Maschen stricken, am Ende der Reihe 13 Maschen
aufnehmen.

Reihe 10. Stricken.

Reihe 11. 1 Zunahme (wie in Reihe 2 erklärt) den Rest stricken.

Reihe 12. Stricken

Reihe 13. 1 Zunahme, Rest stricken.

Reihe 14. Stricken

Reihe 15. 1 Zunahme, Rest stricken

Reihe 16. Stricken.

Reihe 17. - 24. Stricken

Reihe 25. 1 Masche stricken, 1 Abnahme * wie in Reihe 4 erklärt, Rest stricken. 

Reihe 26. Stricken.

Reihe 27. 1 Masche stricken, 1 Abnahme, Rest stricken.

Reihe 28. Stricken.

Reihe 29. 1 Masche stricken, 1 Abnahme, Rest stricken.

Reihe 30. Stricken.

Reihe 31. 5 Maschen abketten, Rest stricken.#

Reihe 32. Stricken. Am Ende der Reihe 5 Maschen aufnehmen.

Reihe 33. Stricken.

Reihe 34. Stricken.

Reihe 35. 1 Masche stricken, 1 Zunahme, stricken.

Reihe 36. Stricken.

Reihe 37. - 42. Stricken.

Reihe 43. Am Anfang der Reihe 19 Maschen abnehmen, Rest stricken.

Reihe 44. Stricken. Am Ende der Reihe 9 Maschen aufnehmen.

Reihe 45. Stricken.

Reihe 46. Stricken.

Reihe 47. 1 Masche stricken, 1 Zunahme, stricken.

Reihe 48. Stricken.

Reihe 49. 1 Masche stricken, 1 Abnahme, stricken.

Reihe 50. 1 stricken, 1 Abnahme, stricken.

Reihe 51. 1 stricken, 1 Abnahme, stricken.

Reihe 52. 1 stricken, 1 Abnahme, stricken.

Reihe 53. Alle Maschen abketten.


So, jetzt das ganze noch einmal. Auf geht's! 

 Wenn ihr das erledigt habt, wird zusammen genäht.


Legt dafür die oberen Seiten aufeinander,


dann die schmale Seite nach innen.


So könnt ihr gut erkennen, wie ihr zusammen nähen müsst.


Den zweiten Handschuh, 
näht dann gegen verkehrt zusammen.


Nun könnt ihr sie wenden,
denn im Prinzip sind sie fertig.


Ich habe an 1 Paar noch 
eine Schnur dran gehäkelt,
Die Schnur fädel ich durch die
Aufhänge-Schlaufe am Kragen
meiner Jacke und ziehe jeweils
einen Handschuh durch den Ärmel.

Hi, hi... das ist wie früher, als ich klein war.

Äußerst praktisch, den jetzt habe ich immer
Handschuhe dabei und kann reinschlüpfen,
wenn ich ich sie brauche. Wenn nicht,
bummeln sie einfach am Ärmel, ohne
zu stören und ich brauche keine Angst
zu haben, sie zu verlieren.


Viele liebe Grüße 

Eure CREATINA

















13.12.18

Leinen Servietten und Serviettenringe DIY


Hallo Ladies,
Ihr seid hoffenlich nicht so 
im Weihnachtsstress 
und habt noch etwas Zeit übrig
für ein kleines DIY, dass ich Euch
heute mitgebracht habe.

Ich weiß ja nicht, wie's bei Euch ist.
Aber ich stehe ja total auf Leinen.

Ich finde es so wunderschön!!!

Außer den Preis dafür,
den finde ich natürlich nicht so schön.
Also hab' ich mir was einfallen lassen
und das hat so toll geklappt, dass ich es Euch
einfach zeigen möchte.


Superschön um die Weihnachtstafel
zu dekorieren oder als Geschenk.

Wo fange ich an???

Wie Ihr vielleicht seht, habe ich mir auch 
eine Tischdecke gemacht.


Den Leinenstoff bekommt Ihr
für ganz kleines Geld beim Schweden.
Ich habe mich für grau entschieden.
Man bekommt ihn aber auch in blau 
oder beige und das für gerade mal
7 Euronen pro laufenden Meter.
Das ist unschlagbar!

Für die Servietten habe ich Quadrate
a 35 x 35 cm zugeschnitten und
den Rand mit Hilfe einer Nadel
ausgefranzt. Ihr kennt das vielleicht
von früher, wo man sich die Jeans
abschnitt und ausfranzte.


Das geht wirklich super und sieht
echt toll aus, selbst nach dem waschen.
Mit der Tischdecke macht es ebenso.
Benötigte Länge und Breite nach
Euren Wünschen zuschneiden
und dann ausfransen.
Es ist so easy, das mir jetzt 
schon fast wieder peinlich ist. 

Aber ist sieht einfach so Klasse aus!


Mit weihnachlichen Anhängern
sieht's echt nett aus.


Ihr könnt natürlich auch einfach
etwas Jutes-Schnur drum herum wickeln.


Oder macht Euch solche 
coolen Servietten Ringe aus Leder.


Dafür schneidet Euch Lederriemen,
die man im Bastel-Laden für die 
Schmuckherstellung bekommt o.ä.
(vielleicht habt ihr einen alten, schmalen Gürtel, 
den Ihr nicht mehr tragen mögt),
in ca. 14-15 cm Länge. 


Mit einem
Cutter vorsichtig einen Spalt
einschneiden, etwa so breit, 
dass das Ende hindurch passt.


Das Ende durch den Spalt drücken 
etwas durchziehen.


Schon fertig!


Hübsch, oder?

So und nun habe ich noch eine kleine
Überraschung für Euch.

Ab morgen, den 14.12.2018
gibt es eine Verlosung auf


Schaut doch mal vorbei...


Viele liebe Grüße
Eure CREATINA

*Werbung & Verlinkung unbezahlt









17.11.18

Beanie Mütze stricken


Hallo Ladies,
endlich ist es soweit!
Wir starten mit der Mütze.

Möglicherweise, habt ihr schon
das Dreiecktuch gestrickt
und würdet euch aus der
restlichen Wolle noch
eine passende Mütze stricken?!?

Sicherlich, eignet sich so ein
kleines Projekt auch als
Geschenk. 😉

Lange Vorankündigungen, sind
zumindest für mich, doch nicht so gut.

Zuerst motivierte es mich.
Doch dann kommen super-viele neue Ideen bei mir rein. 
Anstatt sie dann umzusetzen, denke ich dann, 
aber du wolltest doch erst noch die Mütze zeigen. 
Irgendwie, blockiert mich das total,
so dass ich dann gar nichts mache.
Voll blöd!

Aber egal, das soll ja nicht eure Sorge sein *lach

Es tut mir nur leid, Mädels.
Das es so lange gedauert hat. *seufz

Versprochen ist versprochen
und darum geht es jetzt auch los...

Wisst ihr, ich bin eigentlich  überhaupt kein Mützen-Typ.
Egal was - an mir sieht alles, irgendwie komisch aus.
(liegt wahrscheinlich an meiner Löwenmähne)

Darum freue ich mich umso mehr,
das ich die zuckersüße Daniela
wieder dafür gewinnen konnte, 
für euch ein paar Fotos 
mit der Mütze zu schießen.


Danke noch einmal an dieser Stelle, Süße!


Diese graue Mütze hat sich mein Mann 
von mir gewünscht. Er wollte gerne eine, 
ohne Umschlag. Sehr, sehr gern, habe
ich ihm diesen Wunsch, natürlich erfüllt.


 Vorher hatte ich schon mal geübt. 
Eine lange Version

ging an die liebe 

(hier mit einem gestrickten Loop von mir)

Franzi hat auch schon, das eine oder andere Mal, für mich gemodelt. 
1000 Dank, auch an dich, Zuckerschnute.


Egal, ob ihr euch für die lange 
oder kurze Beanie Version entscheidet.
Es macht total viel Spaß, ergibt eine wirklich 
tolle Passform und geht mega schnell.

Die Beanie ist unisex & und ihr könnt sie 
mit einem kleineren Umfang auch 
für Kinder stricken.

Für dieses Mini-Projekt braucht ihr
keine besonderen Skills, denn
es wird nur in rechten Maschen gestrickt.

Wir stricken mit verkürzten Reihen.
Keine Angst, ich erkläre das 
und zur Hilfe verlinke ich euch
ein gutes Video. 

Das Ergebnis ist ein Krausgestrick.
Es sieht nicht nur echt chic aus, 
es ist auch schön elastisch.

Für die lange Mütze habe ich 56 Maschen
angeschlagen. Für die kurze Variante 40.

(Da ihr jede Garnstärke verwenden könnt, empfehle ich euch 
vorher eine Maschenprobe zu stricken und daraus die benötigte 
Maschenanzahl zu errechnen. Um auf Nummer sicher zu gehen.)


Schlagt also die gewünschte Menge an Maschen an,
und strickt eine Reihe in rechten Maschen.
In der Rückreihe strickt ihr bis ihr nur noch
3 Maschen auf der Nadel habt und wendet.

DAS WAR DAS GEHEIMNIS. 
IHR HABT DIE REIHE VERKÜRZT!
Damit dort an dieser Stelle, kein
unschönes Loch entsteht. Müsst ihr
noch eine kleine Sache tun. Ist aber 
überhaupt nicht kompliziert.
Gewusst wie...

Um später, eben diese verkürzte Masche
wieder zu finden, behelfen wir uns mit einem
kleinen Trick. Denn bevor wir gleich ganz normal, wie immer die Reihe bis zum Ende stricken,
hängen wir uns eine Sicherheitsnadel an den Faden.
Ein wenig festhalten, NICHT STRAMMZIEHEN
und als wenn nichts passiert wäre, weiter stricken.

Arbeit wenden. Diese Reihe bis fast zum Ende 
stricken und noch einmal um weiter


3  Maschen verkürzen. Ihr habt nun, 
nach dem wenden, 6 Maschen auf der
einen Nadel, auf der anderen Nadel 
den ganzen Rest. Hängt nun wieder eine weiter
Sicherheitsnadel ein und strickt wie gewohnt,
bis zum Ende der Reihe.


Wenden. 
Nun strickt ihr zurück, bis ihr die Masche 
mit der Sicherheitsnadel gestrickt habt. 
Hebt diese Masche auf die linke Nadel, 
entfernt dabei die Sicherheitsnadel, 
nun strickt diese Masche mit der 
kommenden Masche zusammen. 
Wiederholt das auch
mit der 2. Sicherheitsnadel.

Nun sind wieder komplett alle Maschen 
auf einer Nadel. Wiederholt nun das Ganze 
immer wieder, bis der Umfang erreicht ist.

Dann kettet alle Maschen ab und näht die Naht
von unten nach oben. Oben angekommen, 
mit der Stopfnadel, alle Quermaschen, 
der Öffnung aufnehmen. 
Zieht nun den Faden hindurch um
die Öffnung zu schließen. 
Faden nach innen ziehen und vernähen. 
Fertig!

Mein Umfang beträgt 46 cm. 
Denkt dran, dass es sich getragen
weiter auseinander zieht.

Die Länge der kurzen Mütze, beträgt bei mir 24 cm.
Die Long Beanie hatte bei mir 34 cm.

Ich hoffe, ihr habt alles
gut verstanden.
Falls nicht, könnt
ihr mir gern Fragen stellen.
Ich werde dann versuchen 

euch zu helfen.

Oder ihr schaut euch
diese VIDEO an.
(Die Nele hat es dort super erklärt)


Ich werde jetzt das rosa Teilchen 
fertig stricken, das soll die Daniela
als kleines "Dankeschön" bekommen.
Und sie hat sich rosa gewünscht.


Viele liebe Grüße

eure CREATINA










04.11.18

Dreiecktuch stricken - super einfach

*Werbung unbezahlt

Hallo Ladies,
heute habe ich euch ein ganz einfaches
Dreiecktuch mitgebracht.

Die liebe Karina von
hatte mich gebeten,
ein einfaches gestricktes
Dreiecktuch zu Posten.

Wie versprochen,
ist es hier nun.

Ich habe dieses Tuch mehrfach gestrickt.

 Oben auf dem Foto
ist es aus:

Lana Grossa 
Ein voluminöses und leichtes Effektgarn 
53 % Schurwolle, 47 % Acryl
Lauflänge: ca. 100 m / 100 g
Nadelstärke: 8 - 10

Das Tuch hat eine Länge von 1,75m.
Ich habe es mit einer
 8er Nadel gestrickt und 
brauchte 3 Knäuel a 100g. 

Es ging wirklich
mega schnell.

Somit ist es ein prima Projekt für nebenbei.

Geradezu ideal 
für Strick-Anfänger Einsteiger.

Oder auch ein nettes Geschenk
für einen lieben Menschen.

Ich habe es nach diesem Video
gearbeitet. Und da ich es nicht besser
erklären könnte, verlinke ich
euch das gleich mal.

 Klick
KLICK

Das tolle ist,
das ihr bei dieser Technik,
der Zunahme auch ganz
einfach Muster einbauen könnt.
Und ihr könnt jede Art von
Garn verarbeiten.
(Hauptsache, ihr habt am Ende
eine Mindestlänge von 1,75m)

Ganz wie ihr mögt.

Falls das etwas für euch ist,
wünsche ich euch ganz viel Spaß
beim nachstricken!

Happy knitting &
bis zum nächsten mal...


Eure
CREATINA


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Datenschutz


Wenn Du auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum & Datenschutz findest. Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN. Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien ist dies bitte zu beachten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.

Danke